Ausstellung
Datum : Freitag den 7. Oktober 2011 bis Donnerstag den 3. November 2011 Mo-Fr 8-22, Sa 8-17, So und Feiertage geschlossen
Ort : Haupthalle, Zentrum, ETH Zürich
 



Eröffnung und Buchvernissage: Begrüssung durch Prof. Sacha Menz, Vorsteher Departement Architektur, ETH Zürich; Vortrag von Prof. Volker Albus, Professor für Produktdesign, Staatliche Hochschule für Gestaltung Karlsruhe; Einführung in die Ausstellung durch Stephan Hürlemann, Simon Husslein und Rebekka Burckhardt Wettstein, Zürich; Musikperformance von Mathias Vetter, Dominik Huber und Bernhard Wagner, Zürich. 6. Oktober 2011

Hannes Wettstein gilt als einer der bedeutendsten und innovativsten Gestalter unserer Zeit. Seine Arbeiten sind schlicht in der Form und einfach in der Handhabung. Meist haben sie etwas Besonderes, ja, Geniales an sich. Wohl deshalb gehört der gelernte Hochbauzeichner, der in Zürich lebte und arbeitete, zu den wenigen Schweizer Designern, die auch internationales Ansehen erlangten.
Das Lebenswerk des Autodidakten wird nun erstmals in einer Ausstellung dokumentiert und gewürdigt. Hunderte von Handskizzen fallen in der Haupthalle der ETH Zürich von einer riesigen Projektionsfläche und ziehen den Besucher in die spannende Entwurfswelt Wettsteins hinein. Dass seine Suche nach Archetypen immer wieder von Erfolg gekrönt war, belegen die ausgestellten Möbel, Produkte und Innenraumgestaltungen – darunter zahlreiche Designklassiker.
Zur Ausstellung veröffentlicht das Studio Hannes Wettstein die erste Monographie über Hannes Wettstein. «Hannes Wettstein Seeking Archetypes» erscheint im Verlag Lars Müller Publishers.


Eine Ausstellung des Instituts gta in Zusammenarbeit mit dem Studio Hannes Wettstein, Zürich


Publikation:
Hannes Wettstein Seeking Archetypes
Hg. von Studio Hannes Wettstein mit Beiträgen von Max Küng, Thomas Haemmerli, Volker Albus
Design von Prill Vieceli Cremers
23 x 30 cm, Hardcover, 292 Seiten, ca. 600 Abb. farbig, Dt./Engl./It.
Lars Müller Publishers 2011, ISBN 978-3-03778-265-1, Sonderpreis während der Ausstellung CHF 65.- (inkl. MwSt, exkl. Versandkosten; Ladenpreis CHF 80.-)


Mit Unterstützung von:
Akris, Alteme Licht AG, Buetti Daniele & Graf Anna, Bundesamt für Kultur BAK, cerruti baleri, Christie’s Zürich, C. Josef Lamy GmbH, Colombo la Famiglia, Création Baumann AG, Cuel AG, Erich Keller AG, Erik Jørgensen Møbelfabrik A/S, Ernst Göhner Stiftung, Frey Patrick, Georg und Bertha Schwyzer-Winiker Stiftung, Glaeser Willi, KURZ Schmuck und Uhren, Neumarkt 17 AG, Schweizer Radio und Fernsehen (SRF), Stadt Zürich, Stiftung Seeschau, Teo Jakob AG, Ventura Watch SA, Wohnbedarf WB AG, Zingg-Lamprecht AG


Hauptpartner: